Gästebuch

   Home    Über diese Seite    Unsere Sternenkinder    Liebe Sterneneltern    Liebe Mitmenschen    Informatives    Wichtige Aktionen    Gedichte    Sternenhimmel    Urkunden, Awards    Gästebuch    Links    Kontakt    Impressum
Hier können Sie lesen, was im Gästebuch vom "Land der Sternernkinder" steht.
Möchten Sie sich auch eintragen? Die Möglichkeit dazu finden Sie am Ende der Seite.


Name: Winkler YvonneEingetragen am 11.01.2011 um 12:32:18
Homepage: -
Es tut mir so unendlich sehr leid... Ich hab jetzt nun auch schon zum 2. Mal eine Fehlgeburt. Die erste war kaum zu verkraften und einige zeit später wieder... Es war der 25.11.2010 als der arzt zu mir sagte meine fruchtblase ist geplatzt. Sofort musste ich ins Krankenhaus. Und dann kam der 29.11. 2010... Der schlimmste Tag meines Lebens... Sie haben die Geburt eingeleitet und ich musste mein kleinen Engel Kimberly-Alisha in der 20. SSW still gebehren... Ich habe gekämpft bis zum schluss... Die ganze Zeit hab ich dich gespürt dein Herz schlagen sehen und doch habe ich diesen Kampf verloren... Nie werde ich es verkraften. Wir vermissen dich so unbeschreiblich sehr :`( Wir lieben dich überalles. Deine in trauernde Eltern
 
 
Name: MatthiasEingetragen am 29.12.2010 um 08:08:12
Homepage: http://www.geliebte-sternenkinder.de.vu
Wir wünschen euch von ganzen Herzen einen guten Rutsch ins neue Jahr , verbunden mit allen lieben Wünschen, Glück, Gesundheit, Frieden, Hoffnung und Freude.
LG.Matthias
Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang, sondern ein Weiterleben mit der Weisheit, die uns die Erfahrung gelehrt hat.
 
 
Name: JohannaEingetragen am 27.12.2010 um 13:51:57
Homepage: -
Weihnachten ist endlich vorbei und man kann etwas aufatmen,nun brauchen wir nicht mehr auf Friede-Freude-Eierkuchen spielen, weil es von der Außenwelt von uns verlangt wird, obwohl ja eigentlich alle wissen wie traurig wir ganz tief in uns sind. Doch in dieser Zeit wird der Trauer von einigen nicht so viel Beachtung geschenkt , weil ja jeder auf glückliche Familie spielen will. Es war unerträglich!!!Jetzt liegt noch Silvester vor uns allen, mit diesen ach so tollen Wünschen für das kommende Jahr. Ich wünsche mir bloß das die Zeit schnell vergeht und keine Feiertage mehr sind.
Ach mein kleiner Theodor, du fehlst uns so unendlich dolle. Ich wünschte ich könnte die Zeit zurück drehen, zu einem glücklichen Tag und dieser Tag würde sich bis in die Unendlichkeit wiederholen wie bei \\\"Und täglich grüßt das Murmeltier\\\". Dann wärst du für immer bei uns!!!!!!
Wir lieben dich so sehr, bis zum Mond und wieder zurück!!!!!
 
 
Name: MichaEingetragen am 21.12.2010 um 09:48:59
Homepage: http://www.land-der-sternenkinder.de/stern_michael_2.html
Kleiner Engel

Sag mir, kleiner Engel, wo ist Deine Welt?
Ist es dort bunt und schön, wie\\\\\\\'s Kindern gut gefällt?
Wohnst Du kuschelig warm im hellen Wolkenhaus?
Und wie sieht von dort oben ein Regenbogen aus?

Sag mir, kleiner Engel, hast Du Freunde dort,
und bist nicht allein an jenem fernen Ort?
Spielt Ihr schön zusammen, ohne Zank und Streit?
Erzählt Ihr Euch Geschichten vor der Schlafenszeit?

Sag mir, kleiner Engel, träumst Du manchmal von mir?
Kannst Du mich wirklich hören, wenn ich sprech\\\\\\\' zu Dir?
Und wenn ich einmal weine, siehst Du meine Tränen?
Erahnst Du meine Wünsche, mein nimmermüdes Sehnen?

Sag mir, kleiner Engel, wie lern\\\\\\\' ich zu verstehen,
daß so viele Babys zu den Sternen gehen?
Hilf mir zu akzeptieren, daß Du nicht bei mir bist...
und tröste bitte jeden, der auch sein Kind vermißt.

Ralf Korrek

Liebe Sternenkinder - Eltern
auch für uns wird,wieder Weihnachten keine leichte Zeit.......
Die Frage \\\\\\\" Warum \\\\\\\" konnte uns immer noch keiner beantworten .......
Aber trotzdem muß die Zeit einfach weiter gehen, wenn es auch bestimmt nicht einfach ist .......

Aber wir Sternenkinder - Eltern
sitzen alle in einem Boot
und wir sind alle nur Engel
mit einem Flügel
aber wenn wir uns umarmen,
dann können wir gemeinsam fliegen ...

Ich wünsche trotzdem allen Sternkinder - Eltern ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles, alles Liebe im Jahr 2011

Micha
 
 
Name: antjeEingetragen am 20.12.2010 um 15:55:21
Homepage: -
Ich kann nicht in Worte fassen,was eine Sternenmama fühlt.Ich denke,dies kann keiner von uns Betroffenen. Ohnmacht,Trauer,Verzweiflung,Angst,immer wieder die Frage,warum gerade ich.Da Bekannte und Verwandte oft nicht mit unserer Situation umgehen können, meiden sie das Gespräch.Dies tut um so mehr weh und wir haben das Gefühl, mit unserem Schmerz alleine zu sein.
Ich bin schon einige Zeit auf diesem Portal,immer der leise Mitleser.Diese Sternenkinderseiten haben mir über viele schwere Stunden geholfen.Ich habe das Gefühl mit meinem Schicksal und meiner Trauer nicht alleine zu sein.Auch wenn meine Aborte viele,viele Jahre zurückliegen(91* 14.Ssw und 93* 10.Ssw wird die Trauer nicht vergehen,aber der Schmerz tut nicht mehr so arg weh.
Ich habe mit meinem Mann nach vielen Jahren erst über unsere Trauer geredet.Auch Sternenpapas leiden.Wir haben zwei Rosenbäumchen im Garten gepflanzt und zünden oft zwei Kerzen für"Keks" und"Krümel"an.Das Gespräch und ein Ort der Erinnerung sind sehr wichtig um das erlebte Schicksal ein Kind zu verlieren,irgendwann anzunehmen.Vergessen wird man nie.
Vielen Dank an die Betreiber dieser Seiten und ein besinnliches Weihnachtsfest wünscht von Herzen Antje und Familie (mit Tochter 14 Jahre!)
 
 
Name: Yvonne HardtEingetragen am 20.12.2010 um 08:34:39
Homepage: -
Du durftest das Licht der Welt nicht erblicken..am Nikolaustag sah ich Dein Herzchen schlagen..wenn auch nur schwach..wir Beide kämpften bis zum Schluss! Mein kleiner \\\\\\\" Nikolaus\\\\\\\"..ich verlor Dich in der 7 SSW..Jeden Tag denk ich an Dich..In Liebe Deine Mama
 
 
Name: Mama von AlessandroEingetragen am 18.12.2010 um 21:33:25
Homepage: http://sternenkindalessandro.de.to/
Ich habe mein Alessandro am 2.9.10 still geboren und bis heute komme ich mir vor wie in einem bösen Alptraum.
Ich habe 2 gesunde Kinder im Alter von 10 und 6 jahren.Immer hatte ich angst bei Alessandro war ich mir so sicher.
Jetz so kurz vor Weihnachten ist alles noch schwerer
so gern würde ich nocmaal den versuch starten doch meine angst dieses nocheinmal zu erleben ist grauenhaft
 
 
Name: GritEingetragen am 13.12.2010 um 22:33:27
Homepage: -
Danke für die wunderschönen Gedichte, danke für soviel Gefühl. Mein Sternenkind ging im Januar 2000 in den Sternenhimmel. Ich gab ihm den Namen Tom. Er war mein erstes Kind. Nun haben Freunde von mir so kurz vor Weihnachten ihr erstes Kind verloren. Die Erinnerung ist wieder allgegenwärtig. Ihre Gedichte spiegeln so sehr meine Seele wider, ich hoffe mit diesem Gedichtband finden auch meine Freunde ihren Weg der Trauer zu begegnen. Vielen Dank für so eine tolle Homepage.
 
 
Name: little_mamiEingetragen am 11.12.2010 um 22:30:39
Homepage: -
Liebe Trauernde ... ich kann Euch allen nur aus meiner Erfahrung berichten und etwas Trost spenden (oder auch nicht) ... 1986 verlor ich ein Baby in der 9ten SSW .. ich war 19 Jahre und es war für mich ein Weltuntergang ! 1887 habe ich Zwillinge geboren, beide Fit und Gesund. Trotzdem wurde der Kleinere von den beiden mit 6 Monaten vom plötzlichem Kindstod abgeholt ... Ich habe diesen Schicksalsschlag niemals überwunden, trotzdem 1992 dann noch meine Tochter das Licht der Welt erblickte ... Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, eine Mami trauert Lebenslang um ihr Kind ! Die Trauer wird nur erträglich, wenn man mit vielen, auch betroffenen Eltern Kontakt hat und darüber spricht .... Ein nicht Betroffener kann niemals den Trost spenden, wie betroffene Personen, da reicht allein schon eine wortlose Umarmung ! Holt Euch diesen Trost !! Ich hatte diese Möglichkeit damals nicht, darunter leide ich heute noch ... Ganz, ganz liebe und tröstende Grüße C.
 
 
Name: FranziskaEingetragen am 10.12.2010 um 23:01:55
Homepage: -
Ich habe mir nicht vorstellen können das ich schon mit 21 auf den friedhof muss um jemanden zu besuchen aber jetzt muss ich, obwohl es mir so schwer fällt ich war in der 24 woche und 4 tage vor her noch beim arzt und plötzlich ging alles schnell im mutterpass steht spontangeburt aber so spontan und früh musste es doch nicht sein unser engel kam am 01.05.2010 auf die welt und blieb nur 35 stunden er hatte es eilig aber es ist das schönste was uns je passiert ist.ich bin daheim aber keiner da, keiner der mich anlacht es tut weh ich weiß gar nicht wie ich da rauskommen soll aus diesem tief deshalb schenk ich meinem engel einfach einen stern wo er dann drauf wohnen kann unser engel! wir lieben dich und vermissen dich warum nur warum konntest du nicht einfach noch ein bisschen warten. deine mama und dein papa
 
 


<< zurück   Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  weiter >>

Ins Gästebuch eintragen

Land der Sternenkinder (c) 2006
/2010